Häufig gestellte Fragen über das Inkasso von Forderungen

/

Muss ich die Kosten für die Inkassoforderung übernehmen?

Der Gläubiger hat das Recht auf eine Entschädigung von Ihnen für bestimmte übliche Kosten, die mit dem Inkasso verbunden sind. Das Gesetz regelt Einzelheiten zu diesen Kosten. Die gesetzlichen Bestimmungen sind bindend, d. h. der Gläubiger kann durch Vereinbarung Ihre Verpflichtung zur Zahlung einer Entschädigung nicht erhöhen.

Damit Sie für die Entschädigung der Inkassokosten haftbar zu machen sind, muss die Maßnahme für die Ausübung der Rechte des Gläubigers erforderlich gewesen sein.

Die Höhe der Entschädigung wird von der Regierung festgelegt und gelegentlich angepasst. Derzeit liegen die Beträge bei:

·         Schriftliche Mahnung - maximal 60 SEK

·         Inkassoforderung - maximal 180 SEK

·         Ratenplan - maximal 170 SEK

Hinweis: Das Gesetz regelt nur Zahlungsverpflichtungen für Maßnahmen, die nach Fälligkeit der Schuld ergriffen wurden. Daher können außerdem Kosten für Rechnungen, Benachrichtigungen und Mahnungen entstehen, die vor dem Fälligkeitsdatum versandt wurden. Sie könnten außerdem haftbar sein für Kosten, die für Anträge bei der schwedischen Vollstreckungsbehörde oder bei Gericht gestellt werden.

Quelle: Schwedische Datenschutzbehörde (Datainspektionen)

Wie hoch sind die Zinsen, die ich zahlen muss?

Wenn Sie die Schuld nicht innerhalb der gesetzten Frist begleichen, kann es sein, dass Ihnen Verzugszinsen berechnet werden.

Sofern Gläubiger und Schuldner im Vorfeld zu einer Vereinbarung über die Miete gelangt sind, so gilt diese Vereinbarung. Sie legt meist fest, dass Verzugszinsen ab Fälligkeit zu einem bestimmten Prozentsatz z. B. monatlich zu zahlen sind.

Gab es im Vorfeld keine Vereinbarung, findet das Zinsgesetz (Interest Act) Anwendung. Der Gläubiger hat dann das Recht, Verzugszinsen ab dem 30. Tag nach Versand der Rechnung oder sonstigen Zahlungsaufforderung an den Schuldner, in der er die Verpflichtung zur Zahlung von Verzugszinsen festgelegt hat, zu verlangen. Gemäß Zinsgesetz kann der Gläubiger jährliche Zinsen in Höhe des durch die Riksbank festgelegten Referenzzinssatzes zzgl. acht Prozent verlangen.

Weitere Informationen über den Referenzzinssatz erhalten Sie auf der Webseite der Riksbank.

Quelle: Schwedische Datenschutzbehörde (Datainspektionen)

Was geschieht, wenn ich eine Inkassoforderung erhalte?

Wenn die Forderung eines Gläubigers nicht beglichen wird, kann er diese entweder selbst eintreiben oder einem Inkassounternehmen übergeben. Der Gläubiger oder das Inkassounternehmen sendet Ihnen eine Inkassoforderung (Zahlungsaufforderung) mit der Aufforderung zu, die Zahlung zu leisten oder gegen die Forderung „Widerspruch einzulegen“ ( zu erklären, warum Sie sich nicht zur Zahlung verpflichtet sehen).

Wenn Sie die Schuld trotz der Inkassoforderung nicht begleichen, kann der Gläubiger oder das Inkassounternehmen einen Antrag bei der schwedischen Vollstreckungsbehörde oder bei Gericht stellen, um einerseits Ihre Zahlungsverpflichtung und andererseits den zu zahlenden Betrag feststellen zu lassen. Dies geschieht in der Regel, wenn der Gläubiger einen Antrag auf gerichtliche Zahlungsverfügung stellt. Die schwedische Vollstreckungsbehörde wird in den meisten Fällen von sich aus die Entscheidung (den Beschluss) treffen, eine Pfändung bei Ihnen einzuleiten. Dies kann bedeuten, dass nur wenige Tage zwischen dem Beschluss der schwedischen Vollstreckungsbehörde, dass Sie zahlungspflichtig sind, und der Ausführung dessen durch die Einleitung der Pfändung bei Ihnen liegen.

Wenn die Schuld nicht beglichen, weil der Gläubiger und der Schuldner über die Höhe der Schuld uneins sind, kann der Schuldner einen Antrag bei Gericht stellen, um den Streit in einem Verfahren beizulegen. Ein solches Urteil kann dann in Vertretung durch die schwedische Vollstreckungsbehörde vollstreckt werden.

Für jeden unternommenen Schritt und für jede Instanz, die durchlaufen wird, können Ihnen zusätzliche Kosten entstehen. Wenn Sie wissen, dass die Forderung berechtigt ist, ist es für Sie am besten, pünktlich zu zahlen. Wenn Sie den Gesamtbetrag nicht auf einmal zahlen können, ist es ratsam, das Inkassounternehmen zu kontaktieren und einen Ratenplan zu vereinbaren. Der Gläubiger ist jedoch nicht verpflichtet, einem solchen Plan zuzustimmen.

Quelle: Schwedische Datenschutzbehörde (Datainspektionen)

Muss ich Kosten übernehmen, auch wenn ich die Forderung beglichen habe?

In einigen Fällen hat der Schuldner eine Entschädigung zu zahlen, auch wenn er die Forderung beglichen hat. Auch wenn die Hauptschuld beglichen wurde, kann der Gläubiger vom Schuldner eine Entschädigung für die Inkassokosten oder sonstige Verwaltungskosten der schwedischen Vollstreckungsbehörde oder eines Gerichts fordern.

Die schwedische Datenschutzbehörde erlaubt Entschädigungsforderungen in den folgenden Fällen:

Mietforderungen

Der Gläubiger hat spätestens an dem Tag die Inkassoforderung versandt oder sich an die schwedische Vollstreckungsbehörde bzw. an ein Gericht gewandt, an dem die Miete bezahlt wurde (d. h. an dem Tag, als die Zahlungsanweisung in die Post oder auf das Girokonto bei einer Bank gelangte oder die Miete auf dem Postwege oder über ein Bankkonto geleistet wurde).

Sonstige Forderungen

Der Bürge hat spätestens an dem Tag die Inkassoforderung versandt oder sich an die schwedische Vollstreckungsbehörde bzw. an ein Gericht gewandt, an dem die Zahlung dem Empfängerkonto bei einer Post oder Bank gutgeschrieben wurde.

Hinweis

Sollten Sie Ihre Schulden über ein Girokonto bei einer Bank oder Post begleichen, beachten Sie bitte, dass die Zahlung erst dann als erfolgt gilt, wenn sie dem Girokonto bei einer Bank oder Post gutgeschrieben wurde. Wenn Sie wissen, dass eine Zahlung überfällig ist, kann es ratsam sein, den Gläubiger oder dessen Vertretung über die Zahlung zu informieren. So lässt sich u. U. eine Inkassoforderung oder ein Antrag bei der schwedischen Vollstreckungsbehörde oder einem Gericht vermeiden.

Denken Sie auch daran, alle Belege über geleistete Zahlungen aufzuheben.

Quelle: Schwedische Datenschutzbehörde (Datainspektionen)

Wann darf Gothia mich kontaktieren?

Gemäß guter Betreibungspraxis kann Gothia Sie mündlich bezüglich einer Forderung kontaktieren, sobald die Inkassoforderung fällig ist. Dasselbe gilt, wenn ein so genannter Schuldschein versandt wurde.

Das Inkassounternehmen kann sich während des Tages und am Abend bis 21:00 Uhr mündlich mit Ihnen in Verbindung setzen. Unsere Öffnungszeiten bei Gothia sind: Montags bis Donnerstags von 8:00 bis 21:00 und Freitags von 8:00 - 17:00 Uhr. An Tagen vor gesetzlichen Feiertagen schließen wir ebenfalls um 17:00 Uhr.

Werde ich ins Schuldnerverzeichnis aufgenommen, wenn ich eine Inkassoforderung erhalte?

Um einzuschätzen, ob einer Person oder einem Unternehmen ein Darlehen oder ein sonstiger Kredit gewährt werden kann, muss die kreditgebende Institution wissen, ob die Person oder das Unternehmen bisher in der Lage war, finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. Daher werden einige Informationen in Schuldnerverzeichnissen unterschiedlicher Unternehmen festgehalten. Diejenigen, die Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse in der Vergangenheit nicht gut geführt haben, laufen Gefahr, in solchen Verzeichnissen aufgeführt zu werden.

Für natürliche Personen erfolgt die Dokumentation nicht geleisteter Zahlungen nur, wenn der Zahlungsausfall durch ein Gericht oder eine sonstige Behörde festgestellt wurde; i. d. R. durch die Schwedische Vollstreckungsbehörde. Eine Inkassoforderung allein führt noch nicht zu einer Dokumentation der nicht geleisteten Zahlung.

Informationen über nicht geleistete Zahlungen sollten spätestens drei Jahre nach dem Datum der Aufzeichnung gelöscht werden. Die Aufzeichnungen über nicht geleistete Zahlungen werden auch dann nicht vorzeitig entfernt, wenn Sie Ihre Schulden begleichen.

Quelle: Schwedische Datenschutzbehörde (Datainspektionen)

Was muss ich tun, wenn ich einen Ratenplan mit Gothia vereinbaren möchte?

Nehmen Sie telefonisch oder per Post mit Gothia Kontakt auf oder füllen Sie das Formular aus, das Sie hier auf der Seite finden. Wenn Sie eine Inkassoforderung von uns erhalten haben, finden Sie Ihre Kundennummer in der rechten oberen Ecke des Briefs. Um Sie schnell mit Ihrem Sachbearbeiter zu verbinden, teilen Sie uns bitte Ihre Kundennummer mit, wenn Sie uns kontaktieren.

Unsere Öffnungszeiten sind: Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 21:00, Freitag von 8:00 - 17:00 Uhr und 8:00 - 17:00 an Tagen vor gesetzlichen Feiertagen. Sie erreichen uns telefonisch unter +46 (0) 340-66 44 40.

Unsere Anschrift lautet:

Gothia Inkasso
Postfach 1143
SE-432 15 VARBERG

Was muss ich tun, wenn ich eine Forderung von Gothia begleichen möchte?

Nehmen Sie telefonisch oder per Post mit Gothia Kontakt auf oder füllen Sie das Formular auf der Gothia-Webseite aus und wir rufen Sie zurück. Wenn Sie eine Inkassoforderung von uns erhalten haben, finden Sie Ihre Kundennummer in der rechten oberen Ecke des Briefs. Um Sie schnell mit Ihrem Sachbearbeiter zu verbinden, teilen Sie uns bitte Ihre Kundennummer mit, wenn Sie uns kontaktieren.

Unsere Öffnungszeiten sind: Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 21:00, Freitag von 8:00 - 17:00 Uhr und 8:00 - 17:00 an Tagen vor gesetzlichen Feiertagen. Sie erreichen uns telefonisch unter +46 (0) 340-66 44 40.

Unsere Anschrift lautet:

Gothia Inkasso
Postfach 1143
SE-432 15 VARBERG